Veranstaltungen 2018

Sonntag 29.07.2018

Gipfelmesse der 1. Schwazer Schützenkompanie


Beginn 11:30 Uhr

Anschließend gemütliches Beisammensein auf der Kellerjochhütte



Sonntag 22.7.2018
Überraschung !


gemütliches Beisammensein mit einer kleinen Überraschung



Sonntag 23.09.2018

Gipfelmesse des Alpenverein Schwaz


Beginn der Messe ca. 12:00 Uhr
Musikalische Umrahmung durch die Bläsergruppe der Knappenmusik Schwaz. Wenn der Wettergott uns gleich gesonnen ist wie in den vergangenen Jahren, genießen wir noch herbstliche Fernsicht und Sonnenwärme .... und stärken uns beim anschließenden Beisammensein auf der Hütte und der Sonnenterasse - Wir freuen uns!



Sonntag 14.10.2018

Okaserfestl am Kellerjoch - mit Musik


Die letzten Tage sind schön, ein bisserl wehmütig, aber IMMER gaudig! Musik (stellen wir), Tanz (müsst selber) und zum Essen und Trinken gibt's sicherlich auch genug...


Bei Schönwetter bleiben wir natürlich noch nach dem Okaser Wochenende auf der Hütte und haben auch noch weiter für Euch geöffnet. Aber wir finden - ein Abschiedsfest gehört dazu!

Es soll uns heuer nicht so gehen wie schon ein paar Mal, 2009 hatten wir ab dem 12.10. Schneefall für 7 Tage durchgehend und Stephan Keck und Tom Kirchmair mussten uns "retten" (sie trugen unsere Skischuhe und Tourenski zum Abfahren hinauf - danke nochmals!).




Winterveranstaltung


Rund um Silvester am Kellerjoch

Wenn es das Wetter zulässt sind wir heuer wieder TAGSÜBER geöffnet vom 29.12. bis 31.12.2018 auf der Hütte


Bewirtung von ca. 11:00 bis 16:00; keine Nächtigung


Unser Silvester Infos - nicht nur für Neulinge!

Die Kellerjochhütte wurde vor über 100 Jahren als reine Sommerhütte gebaut und wurde auch als solche vom Alpenverein an uns verpachtet. (Pflichtöffnungszeit sind vom 15. Juni bis 15. Oktober festgelegt -sofern es die Witterung erlaubt.) Trotzdem haben sich die letzten Wirte -und auch wir- jedes Jahr freiwillig bereit erklärt, die Hütte über Silvester für unsere Gäste zu öffnen. Ist es doch Tradition und auch immer a Mordsgaudi. Leider verfügt die Hütte weder über adäquate Winterisolierung noch über Fließwasser. Um euch zumindest eine limitierte Toilettensituation bieten zu können, tauschen wir unser Wasserklosett gegen ein "Plumpsklo" ein (wohin plumst? - in das Auffangbecken... der Kanal ist ja gefroren - naja!)
Die spektakuläre Lage auf den exponierten, windigen 2237m, die uns so tolle Aussichten beschert, lassen die Hütte teils auch innen gefrieren. Dies Tage rund um Silvester sind daher immer mit sehr großem Aufwand und viel Überraschungen verbunden.  Wir holen die Hütte aus dem eigentlich wohlverdienten Winterschlaf, heizen ein, richten her, tragen Essen und teils auch Getränke auf die Hütte rauf und schauen, dass sich auch im Ausnahmezustand jeder wohlfühlt. Auch im "neuen" Jahr dürfen wir noch mehrmals zum Heizen auf die Hütte gehen, um die Feuchtigkeit dieser Tage los zu werden (der Schimmel "wiehert" schon in Vorfreude!).

 

Neben einer Hetz auf der Hütte wollen wir natürlich, dass jeder wieder gesund im Tal landet - daher gibt es unsere Sperrstunde um 16:00 Uhr.



Wir danken hier auch all jenen Gästen, die uns auch letztes "Silvester" besucht haben und sich auch die Mühe machten, ihr Anerkennung auszudrücken. Das tut gut und ist TOLL!

Es freut uns immer wieder, wenn unsere Arbeit mit einem Lächeln belohnt wird.

VIELEN HERZLICHEN DANK. Veronika und Günther.